Paramotoren mit großen Käfig 150 cm. Wer kennt probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paramotoren mit großen Käfig 150 cm. Wer kennt probleme

      Hallo Leuts,

      würde mich gerne mal erkundigen wer von euch Motoren mit übergroßen Käfig und Prop fliegt und ob es damit irgendwelche Probleme gibt.
      Propeller 150 cm. Käfig entsprechend.

      Speziell deswegen weil ein Freund von mir, riesen Schwierigkeiten mit seinem neu gekauften Teil hat. ( Ich schreib bewusst nicht welcher Hersteller das ist.)

      Schon zum zweiten mal hat der Prop beim Start den Käfig ruiniert . Und es steht die Vermutung im Raum dass bei dieser Größe der Leichtbaukäfig einfach nicht die erforderliche Stabilität besitzt.

      Der Händler weigert sich natürlich den Schaden komplett zu übernehmen oder gar das Teil zu tauschen. Sein Argument ist dass mein Freund nicht starten kann. bekloppt_1 :huh:

      Natürlich bedarf es auch nach meiner Ansicht bei so großen Aggregaten besonderer Umsicht. Allerdings war ich bei dem letzten Start dabei und es sah mir tatsächlich so aus als ob die Leinen beim Start den Käfig zusammen drückten.

      Natürlich kann man argumentieren wer sich so ein riesen Trumm zulegt muss die Konsequenzen eventuell tragen.

      Das kann aber nach meiner Ansicht nicht gelten. Wenn ein Händler sein Produkt bewirbt muss es auch halten was es verspricht oder zurück genommen werden.

      Mein Freund war jetzt bei einer Anwältin. Für die ist die Sache recht klar. Er hätte Anspruch auf Rücknahme und Rückerstattung des Preises. Allerdings weis man ja , vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand. Und Anwälte erzählen auch nicht immer die Weisesten dinge...

      Hatte wer ähnliche Schwierigkeiten mit großem Käfig und Prop ? und wie sind diese letztendlich ausgegangen?

      Gruß Schwarzbart
    • Fußstart? 1,5m ? Wie ist der Schaden entstanden ?
      Wir haben Trike s mit 1.3 und 1.4 und 1.5 m Props und natürlich so stabil dass man mit relativ Vollgas (bei vorher strammen Leinen) losrollen kann.
      Schwung holen und in die Leinen reinknallen macht man niemals. nicht wegen des Käfigs, sondern wegen der Leinen.

      Wenn es nicht so stabil ist, muss das halt beim Verkauf gesagt werden oder im Handbuch stehen dass man das nicht / anders tun muss.

      So ist es z.B. auch bei Miniplane, da steht nur mit stehendem Propeller loslaufen oder so ...gell ?

      Wenn der Pilot bei Nullwind nicht mit strammen Leinen Vollgas geben darf, finde ich muss das bekannt sein vor dem Kauf,
      also probiert es so beschreiben ob man da eine Einigung erzielt oder das vor Gericht macht müsst ihr selber wissen.

      Trotzdem wäre es interessant zu wissen welcher Antrieb das ist, warum sollte man den nicht nennen ?
      mfg, Jens (Higgy)
      --------------------
      Alles fliegt irgendwie, fragt sich nur wielange ....
      --------------------
      ParaZoom Motorschirm Shop :
      piloten-zubehoer.de
    • Wenn ihr nichts falsches / erfundenes sagt, kann man doch sagen was passiert, sehe ich kein Problem.
      Zumal auch andere mit gleichem Antrieb dann auch gleich gewarnt sind und eventuell den Start oder den Käfig entsprechend ändern können.
      mfg, Jens (Higgy)
      --------------------
      Alles fliegt irgendwie, fragt sich nur wielange ....
      --------------------
      ParaZoom Motorschirm Shop :
      piloten-zubehoer.de
    • Na ja ich bin da immer sehr Vorsichtig. Man glaubt ja auch immer mal man macht alles richtig und am Ende wars doch der eigene Fehler.

      Der letzte Start ( Bei dem war ich dabei) war bei Nullwind. Kumpel hat die Leinen gespannt gehabt und ist halt mit Motorunterstützung losgelaufen. Den Leinen fehlt Nullkomma nix.
      Der Käfig ist mit einem ratsch in die Binsen

      Schwarzb.
    • Tja, 1,5m ist natürlich auch ne nummer, dann ist der Käfig ja so 1,6m mindestens, gell,
      da kommt dann schon mal ziemlich Last drauf :) .
      Aber würde mir im Leben auch nicht einfallen 1,5m Prop auf den Rücken zu nehmen, da ist bei 1.3m für mich auf jeden Fall das Limit.
      mfg, Jens (Higgy)
      --------------------
      Alles fliegt irgendwie, fragt sich nur wielange ....
      --------------------
      ParaZoom Motorschirm Shop :
      piloten-zubehoer.de
    • Schwarzbart schrieb:

      Schon zum zweiten mal hat der Prop beim Start den Käfig ruiniert . Und es steht die Vermutung im Raum dass bei dieser Größe der Leichtbaukäfig einfach nicht die erforderliche Stabilität besitzt.

      ...normal ruiniert eher der Käfig den Prop....wobei Du ja schon von "Leichtbaukäfig" schreibst. Also, Leichtbaukäfige sind nun mal idR keine megastabilen Doppelringkäfige - und beim Schub eines 150er Props kommt da schon ordentlich Druck auf den Käfig. Mein erstes Gerät war das Miniplane, da lernt man den Fußstart so, dass man erst Gas gibt wenn der Schirm sauber über einem steht - einmal das angewöhnt gibts auch keine Probleme.

      Andere Frage: Ist der Motor mit dem Leichtkäfig auch fürs Trike vom Hersteller vorgesehen?! Da gehts ja nur mit Gas beim Aufziehen......bei mir im Verein gabs mal mit einem Nirvanna am Trike Probleme, da sorgte der feste Käfig für einen gekürzten Prop beim Aufziehen. Mehrfach...und der Händler konnte sich das nicht erklären.

      BlueSky
      ilU

      PS: Wäre schön zu wissen welcher Motor das ist den Du ansprichst - vielleicht ist es ein Einzelfall, vielleicht aber auch nicht...und es melden sich noch ein paar mehr?!
    • Ok, Ok Ohne dem Hersteller schlechte Qualität unterstellen zu wollen.. es handelt sich hier um einen Octagon.
      Es geht ja auch darum heraus zu finden was man eventuell falsch gemacht hat. beim Start von Großem Käfig und großem Prop.

      Wie gesagt schon ein ziemliches Stück . Ich denke aber der Ramenring ist Stabil jedoch die Streben sind zu wenig Widerstandskräftig und neigen sich bei Druck auf denRamen stark nach innen..


      custom-air.co.uk/Custom_Air_Pa…echnofly_octagon_190.html

      Schwarzbart
    • Die Berührung war an den Horizontalen Carbonstreben an der Linken Seite ziemlich am Ende zum Käfigring. Die wurden regelrecht durchgetrennt. Netz und Prop natürlich hin....

      Schwarzbart
    • Ola....jetzt bin ich doch sehr erstaunt =O ....denn ich habe auch einen Octagon und bisher weder nen Prop, noch nen Käfig lädiert! Auch nicht bei Nullwindstarts mit dem Reflexschirm.

      ABER...ähem....da stimmt doch etwas nicht!!!! Der Octagon hat "normalerweise" einen 125er-Prop und der Käfig hat bei mir 1420mm Außenmaß - im Eingangsposting steht etwas von 150er-Prop und entsprechend übergroßem Käfig ;( ;( ;(
      Der Standard-Octagon hat einen 125er-Prop und 1420mm-Käfig, das ist keinesfalls ein übergroßer Käfig! Es gibt wohl auch eine Option mit 130er-Prop, aber nicht als Standard...und weit weg von 150er-Prop.

      Ich unterstelle jetzt mal es ist der 125er-Octagon, dann ist der Käfig auch mit den CfK-Streben sehr stabil und fest, wenn diese richtig ausgerichtet sind - das ist sehr wichtig und gibt es sogar ein Video dazu!!! Ist da etwas am Rahmen verbogen kann der Käfig durchaus etwas weicher sein, richtig gerichtet paßt da aber alles, die Streben sitzen satt und der Käfig ist fest. Hat man eine grooooße trääääge Tüte die hängen bleibt und startet vom ersten Moment mit Vollgas....der Octagon hat sehr viel Schub....damit bekommt man dann sicher fast jeden Käfig weich....

      Nullwindstarts sehen bei mir so aus: Schirm am Boden, dann 20...30sec Vollgas über den Schirm blasen, Gas voll weg, Schirm an den A-Gurten hochziehen (geht wie von alleine, die vorbeschleunigte Luft steht noch eine Sec. weiter an), sobald er oben ist Vollgas und weg.....mit dem mords Dampf des Octagon ein Traum!!! Nur Vollgas im Stand schaffe ich meist nicht, das kann ich kaum/nicht halten was da an Druck entsteht, 3/4 Gas reicht aber auch locker).
      Sobald etwas Wind ist ziehe ich immer im Standgas den Schirm auf und gebe erst Gas wenn er (fast) oben angekommen ist.

      Als erstes würde ich mal nachsehen welche Größe der Prop wirklich hat (steht auf dem Blatt im Bereich der Wurzel drauf), dann checken ob der Käfig richtig gerichtet ist und wenn dann alles paßt trotzdem so starten, dass man in der Aufziehphase nie Vollgas gibt.....
      Ist Dein Kumpel der Meinung alles richtig zu machen: Videoanalyse! ...und hinterher staunen was man selbst alles nicht mitbekommen hat was man so tut.....

      Viel Erfolg!!!

      BlueSky
      ilU


      Bytheway....: Wo immer gekauft wurde, den TechnoFly-Importeur kenne ich als absoluten Top-Dealer der weiß wovon er spricht und auch sehr kullant ist!
      PS: Falls Dein Fliegerfreund in der Nähe von Freiburg wohnt soll er Bescheid geben, dann gehen wir mal zusammen an einen Startplatz und schauen uns das an seinem und meinem Octagon an.
    • Wahnsinn - 150er Prop und 163er Käfig.....das kann ich mir kaum vorstellen!!! Auf der Herstellerseite ist der aber nicht zu finden.

      Schon mit dem 125er-Prop geht der Octagon wie Rakete....wozu dann der 150er-Prop?! Doppelsitzer???

      Ok...ein 142er-Käfig ist sicher etwas anderes als ein 163er...trotzdem würde ich nicht mit viel Gas / Vollgas aufziehen.

      BlueSky
      ilU
    • Uli, was man machen und nicht machen sollte .. darüber wollte ich ja gar nicht reden.

      Der Verkäufer hat ihm erklärt dass ein Powerstart kein Problem wäre und um das gehts mir. Für mich wär ein 163 er Käfig mit so nem Prop auch keine Option.

      Aber ein Gerät sollte doch die ihm vom Verkäufer zugesagten EIgenschaften besitzen.

      Klar kann man sagen : " Hör mal jedes Kind weis dass so ein Riesenkäfig nur lapprig sein kann, also bist selbst schuld...."

      Das finde ich dann aber nicht Ok. Mit so ner Einstellung kann ein Händler ja dann anbieten was er will...

      Im Prinzip gehts um die Frage, Wer kennt solche Probleme mit so nem Käfig/ Prop. Oder hat sonst keiner sowas??

      Tut man sich eher nicht an wie?? :huh:

      Schwarzbart
    • Schwarzbart schrieb:


      Der Verkäufer hat ihm erklärt dass ein Powerstart kein Problem wäre und um das gehts mir.
      ...da bin ich voll bei Dir - die zugesicherten Eigenschaften sollte er schon haben.
      Bevor wir über Äpfel und Birnen reden war trotzdem wichtig zu wissen ob es eine "Standardausführung" ist oder ein Exot...zumal ich selber einen Octagon habe und mir einer mit 150er-Prop bisher nicht bekannt war. Man lernt immer wieder Neues dazu....

      BlueSky
      ilU
    • Uli, dien Kenntnisse in Ehren.

      Aber glaub mir... es ist ein 150 er. Ich brauch da auch gar nicht nachmessen. Das sieht man von weitem

      8o Mein Kumpel hat ihn bestellt und so bekommen. Ich hab auch gesagt , mir wärs zu groß. Aber das ist FAKT. 150...

      Er hat zwei Flüge gemacht. damit. und zweimal ...

      Mein Freund hat viele Motorflüge und ich halte ihn für einen Versierten Starter.

      Und ein anderer Freund hat den kleinen. hab sie nebeneinander gesehen.. ^^

      Schwarzbart