Kolbenfresser Superthorix, Motor zu heiss, welche maximale CHT ist dauerhaft möglich

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde für nichtangemeldete Gaeste eingeschränkt. Insgesamt gibt es 18 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren

    • Kolbenfresser Superthorix, Motor zu heiss, welche maximale CHT ist dauerhaft möglich

      Hallo Flieger, vielleicht kann mir einer von euch mit seiner Erfahrung weiterhelfen. Fliege seit ca. 3 Jahren (200 Std) den Super Thorix,erst als Fußstarter, jetzt als Trikepilot.

      Beim letzten Startversuch ist der Motor nicht mehr angesprungen, die Kompression war erheblich geringer und die Auspufffarbe war am Zylinderauslass nicht mehr so mattschwarz wie bisher. Alles Anzeichen für ein Loch im Kolben wg. Überhitzung. Das hat sich beim Öffnen des Zylinders auch so gezeigt. Kolbenring gebrochen, Loch im Kolben.

      Begründung: Durch lange Flugpause (6 Monate) mit Sprit im Vergaser war die Düse im Vergaser teilweise zugesetzt , dadurch das Gemisch zu mager, die Temperatur zu hoch, in der Folge Loch im Kolben.
      Eingebaut wurde jetzt ein neuer Kolben, Vergaser gereinigt, und ein CHT Sensor unter der Zündkerze montiert.

      Jetzt die Frage: Wie hoch darf die CHT Temperatur sein damit ein erneuter Hitzeschaden rechtzeitig erkannt wird? Gemessen habe ich unter ¾ Last kurz nach den Start bereits 220 °C. Auf Vollast bin ich erst gar nicht gegangen, da mir die Temperatur zu hoch vorkam.

      Hat jemand bei seinem 2Takt Motor (im besten Fall Super thorix ) auch die CHT Temperatur gemessen oder kann mir sagen ob das ein normaler Temperaturbereich ist?

      Danke :)
    • Hallo,
      Beim Thor 190 / 200 darf CHT dauerhaft nicht über 260°C sein.180 - 220°C sind gute Werte.
      Die Polini-Motoren benötigen immer mindestens Super Plus (ROZ98).
      Wenn Sprit länger gelagert wird verflüchtigt sich zuerst der Anteil, der die Octanzahl anhebt, d.h. ROZ nimmt dann ab und der Motor neigt zu Selbstzündungen und damit zu einem Loch im Kolben. Also, Sprit nicht lagern, sondern verfliegen... ;)
      Gruß
      Christian