Welche Funke???

    • das stimmt. Will man es allerdings ohne benutzen, was ich z.B. gerne in der Ausbildung mache, ist es für mich wichtig dass mich meine Flugschüler sehr gut hören.
      MGS-Südschwarzwald

      flieg-mit.eu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christoph69 ()

    • Christoph69 schrieb:

      das stimmt. Will man es allerdings ohne benutzen, was ich z.B. gerne in der Ausbildung mache, ist es für mich wichtig dass mich meine Flugschüler sehr gut hören.
      Moin Chris,

      wie sieht es andersrum aus - verstehs du die Flugschueler mit Helm gut? Ich frage weil ich gesern erstmals mein Rexon am Löscher-Helm uner realen Bedingungen genut habe und das ging mit einer Rueckkopplung los. Ich war nur duerftig u verstehen und das schon am Boden :(. Vorher hatte ich das Icom A-15 dran und damit war alles Bombe.


      Danke und Gruß

      Gorden
    • Das liegt zu 99% nie am Funkgerät, und ist ja bekannt .... haben wir ja schon sehr sehr sehr oft hier besprochen.
      mfg, Jens (Higgy)
      --------------------
      Alles fliegt irgendwie, fragt sich nur wielange ....
      --------------------
      ParaZoom Motorschirm Shop :
      piloten-zubehoer.de
    • Hallo Gorden,

      ja, ich höre die Flugschüler mit dem Headset/Helm sehr gut. Ob wir uns verstehen ist ja eine andere Sache :D
      Rückkopplung, vermutlich übersteuert das mic. Je nach Headset kann das passieren, da das mic. des Rexon eine hohe Leistung hat.
      Den Level des Mic. kann man mittels Gain im Rexon, in 5 Stufen, einstellen. Einfach 1,2 Stufen runter machen und alles ist gut. Das geht allerdings (so weit ich weiß) nur mit der Programmsoftware. Mit dieser kann man sehr viel am Gerät programmieren, vor allem das lästige Programmieren der Speicher mit Alpanumerik ist wesentlich angenehmer damit. Ich kann das für Dich Programmieren oder noch besser, Du nimmst Dir die Software her.

      Gruß Chris
      MGS-Südschwarzwald

      flieg-mit.eu
    • Danke Chris,

      ich hab das Problem dafür gefunden - beim Versuch es im der WOhnung überhaupt wieder zu reproduzieren: Das Kabel zum Headset (insbesondere der fette Stecker) sollte möglichst weit von der Antenne entfernt sein. Das ist vermutlich der Mehrleistung gegenüber dem A-15 geschuldet. Das war da ziemlich unempfindlich solange USB-Kabel in der nähe ist. Beim USB-Kabel scheint mir das Rexon etwas entspannter zu sein. Das muss ich mal im Flug ausprobieren wenn dann doch alles eng bei einander ist. Powerbar in die Socken ist ja auch wieder unpraktisch ;)

      Jetzt frage ich mich nur noch warum das Ding über Bluetooth nix finden will... so eine Sissy :D

      Gruß
      Gorden
    • Schön konntest Du das Problem lösen.
      Mit was willst Du das Rexon über BT verbinden? Handy, Tablet usw. geht nicht, nur das Zubehör von Rexon, wie z.B. BT-Speakermike und/oder BT-Headset funktionieren.
      MGS-Südschwarzwald

      flieg-mit.eu
    • fruitbat schrieb:

      Geh zum nächsten LTB und lass die Stehwelle messen, Antenne dann entsprechend optimieren. Hat mich 10 EUR und 5 min Antenne kürzen mit der Kneifzange gekostet. Kabel zuvor mit passender Länge verwenden, zur Not selbst konfektionieren (oder einen Rundfunkfritzen machen lassen).

      Hallo Fruitbat ich möchte dir herzlich danken für deinen Tipp, war bei einem Profifunker ( funktechnik-seipelt.de ) der hat meine Atenne übrprüft hat auch einen Fehler gefunden und hat alle neu eingemessen. Mir wurde die Atenne fehlerhaft geliefert und das von einem Unternehmen das hier schon negativ beschrieben wurde was Helme und Headsets verkauft, die hatten mir gesagt das Sie die Antenne einmessen und dann mir liefern dafür habe ich auch Geld bezahlt, dabei wurde nichts gemacht.
      Happy Landing

      Peter :-schi :thumbup:
    • Christoph_G schrieb:

      Hallo Schrotti,



      Funke ist die Yaesu FTA-750L
      Helm der BlueNAC-3000 mit Bluetuth. Kein Kabelsalat etc mehr. Funke und Handy sind wunderbar verbunden. Telefonieren und Musik hören ist kein Problem.
      Die externe Antenne habe ich unten an die Rohrschellen mit befestigt. Das Kabel habe ich von Fa. WiMo "www.wimo.com" konfektionieren lassen.
      Wie gesagt funktioniert alles super. Die Funke gebe ich nicht mehr her. Hat viele schöne Sachen zu bieten. Jedoch muss man die im Flug gut bedienen können.
      Den Rodeo habe ich in der Zwischenzeit verkauft, da ich mehr und mehr auf Strecke gehe. Und am Boden ist man wie angenagelt. Deswegen jetzt Flyke.
      Ich spiele gerne bei langen Flügen an den Instrumenten rum. Bin mit der Eigenkonstruktion ganz zufrieden. Wie gesagt mir tut's gut. Einem anderen evtl nicht.
      Gruß
      Christoph
      Hallo Christoph,

      wollte Dir mal Rückinfo geben, da du der einzigste warst der mir auf meine Frage geantwortet hat :thumbsup: , die anderen haben leider das Thema verfehlt bzw. waren die Antworten nicht für mich zielführend :( , habe ich mir deine Konfiguration gekauft :)

      Heute wurde es geliefert :) bzw. der Helm wenn die Funke FTA750L kommt werde ich es testen wenn wieder Flugwetter ist bei mir in Berlin tschtscha .
      Happy Landing

      Peter :-schi :thumbup:
    • 030schrotti schrieb:

      Hallo Christoph,
      wollte Dir mal Rückinfo geben, da du der einzigste warst der mir auf meine Frage geantwortet hat :thumbsup: , die anderen haben leider das Thema verfehlt bzw. waren die Antworten nicht für mich zielführend :( ,.
      Soso, Peter ... AHA ?! :(

      Wir haben hier alle sehr viel geschrieben und versucht Dir zu helfen, das baut uns natürlich sehr auf.
      Auch dass es NICHT an der Funke liegen wird ( so meine Prognose ) sondern an den Dingen "Drumherum" wie Headset , Kabel ( AHA ?! ) usw. ...war sogar die richtige Ferndiagnose, desweiteren habe ich geschrieben welchen Müll der verkauft wo Du vorher gekauft hast !! Noch ein Treffer !

      In Zukunft darfst Du gerne hier Deine Probleme kostenlos darstellen,
      aber auf MEINE HILFE wirst du definitiv verzichten müssen !
      mfg, Jens (Higgy)
      --------------------
      Alles fliegt irgendwie, fragt sich nur wielange ....
      --------------------
      ParaZoom Motorschirm Shop :
      piloten-zubehoer.de
    • 030schrotti schrieb:

      Was ist die bessere Alternative zum ICOM???
      Rexon 530
      YAESU 550L oder 450l
      Hi 030schrotti,
      da ich sehr Funkinteressiert bin, hab ich mich gefragt, warum nur EINER auf deine Frage geantwortet hat. Ich hab mir alles noch
      mal durchgelesen und da die Ausgangsfrage war, was ne alternative zum Icom ist, konnt ich ja nicht antworten. -
      Es gibt keine :thumbup: . - Also Sorry, daß ich nicht helfen konnte.
      Zu der Aussage, daß die Antenne eingemessen ausgeliefert wird, ist natürlich eine Lüge. Eine Antenne kann
      NUR an dem Ort eingemessen werden, wo sie betrieben wird.

      Ich wünsche dir viel Spass mit der gut eingestellten Anlage. Ich passe gerade die Helme von der vermutlich genannten
      Firma an, damit ich endlich gutes Intercom und noch bessere Funkverständlichkeit habe.

      Viele Grüße
      Ventus07

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ventus07 ()

    • 030schrotti schrieb:

      Christoph_G schrieb:

      Hallo Schrotti,



      Funke ist die Yaesu FTA-750L
      Helm der BlueNAC-3000 mit Bluetuth. Kein Kabelsalat etc mehr. Funke und Handy sind wunderbar verbunden. Telefonieren und Musik hören ist kein Problem.
      Die externe Antenne habe ich unten an die Rohrschellen mit befestigt. Das Kabel habe ich von Fa. WiMo "www.wimo.com" konfektionieren lassen.
      Wie gesagt funktioniert alles super. Die Funke gebe ich nicht mehr her. Hat viele schöne Sachen zu bieten. Jedoch muss man die im Flug gut bedienen können.
      Den Rodeo habe ich in der Zwischenzeit verkauft, da ich mehr und mehr auf Strecke gehe. Und am Boden ist man wie angenagelt. Deswegen jetzt Flyke.
      Ich spiele gerne bei langen Flügen an den Instrumenten rum. Bin mit der Eigenkonstruktion ganz zufrieden. Wie gesagt mir tut's gut. Einem anderen evtl nicht.
      Gruß
      Christoph
      Hallo Christoph,
      wollte Dir mal Rückinfo geben, da du der einzigste warst der mir auf meine Frage geantwortet hat :thumbsup: , die anderen haben leider das Thema verfehlt bzw. waren die Antworten nicht für mich zielführend :( , habe ich mir deine Konfiguration gekauft :)

      Heute wurde es geliefert :) bzw. der Helm wenn die Funke FTA750L kommt werde ich es testen wenn wieder Flugwetter ist bei mir in Berlin tschtscha .


      Hallo Schrotti,
      danke für die lieben Zeilen.
      Wie gesagt bei mir funktioniert es sehrt gut und ich bin absolut zufrieden. Kein Kabelsalat sehr gute Verbindung und Bedienung.
      Was möchte man mehr. Aber sage mir bitte Bescheid wie Du zurecht kommst.
      Viele Grüße
      Christoph
    • *räusper*
      Dann bringe ich das ganze (für mich) auch noch zum Abschluss. Ich war nämlich heute in der Luft. Mit dem Rexon 530. Und einem Helm von der Firma die hier immer den Hinweis einbringt dass es totaler Müll ist bekloppt_1 . Verbunden hab ich die beiden mit dem Kabel das ich auch schon zwischen dem gleichen Helm und meinem Icom A-15 verwendet habe. Und? Es funktioniert wunderbar. Die Bedienung der Funke ist gewöhungsbedürftig aber der Ton ist 1A und ich konnte prima mit allen anderen im Luftraum kommunizieren.

      Daher weiterhin: ich würde davon Abstand nehmen ein bestimmtes System zu verteufeln. Es gibt Kominationen die gut funktionieren (z.B. meine) und es gibt welche die noch niemand ausprobiert hat. Allerdings kann ich zur konkreten Frage ob es besser als die "YAESU 550L oder 450l" ist nichts sagen. Denn gerade die Kombi habe ich nicht ausprobiert. Das Yeasu hat meines Wissens einen anderen Stecker wohingegen Rexon 530 und Icom A-15 kompatible sind. Es passt also vielleicht besser in deine vorhandene Infrastruktur. Evtl musst du dann noch die Antenne neu konfektionieren... von sowas habe ich als Stummelantennennutzer keinen Plan.

      Viel Erfolg bei deiner Suche!
    • Rexon + LUH X funktionieren zusammen tadellos. Nur den fetten Stecker habe ich mal entfernt und die Doppelklinke direkt angelötet. Hat aber nichts mit der Funktionalität an sich zu tun.

      Antenne muss man immer in der Umgebung einmessen, in der sie betrieben wird (am Trike).

      Am liebsten sind mir Funkgeräte, die man nicht mitnehmen muss. Lieber am Boden quatschen und in der Luft die Augen aufmachen...