K frage für die jeweilige Flug Rettung

    • K frage für die jeweilige Flug Rettung

      Frage: wer kann und mag klare Aussagen über die K frage für die Flug Rettung machen.. nicht die k frage Fluggerät /Schirm

      Muss das"" K feld"" in dem Packnachweis, der Flugrettung, für das jeweilige Fluggerät eingetragen sein?

      Wenn man das Handbuch genau nach liest, dann ja,,, aber ich habe bei Neukauf , kein Eintrag ins K-Feld im nachweisbuch bekommen..

      wer weis genaues.. Schaumal

      in dem sinne
      Ralf


    • Kompatibilitätsprüfung (K-Prüfung)

      Prüfung der Kompatibilität zwischen Gurtzeug und Rettungsgerät (K-Prüfung)
      Die Vielzahl der Gurtzeug-Containerformen erfordert eine fachmännische Prüfung der Auslösbarkeit des integrierten Rettungsgerätes. Nicht jedes Rettungsgerät lässt sich in beliebiger Weise in jeden Gurtzeug-Außencontainer funktionsgerecht integrieren.
      Die Kompatibilitätsprüfung ist bei der Erstkombination von Gurtzeug und Rettungsgerät vorzunehmen. Sie muss von einer fachkundigen Person (Fluglehrer, Hersteller, Nachprüfer), die einen Nachweis über eine Einweisung in die K-Prüfung besitzt durchgeführt werden.
      Die K-Prüfung hat folgende Bestandteile:
      - Prüfung der Musterprüfdaten von Rettungsgerät und Gurtzeug auf Übereinstimmung mit den Erfordernissen des Piloten.
      - Fachgerechter Einbau des Rettungsgerätes.
      - Ermittlung der Auslösekraft.
      - Probeauslösung (en). Es wird dringend empfohlen, dass diese Probeauslösungen vom Piloten selbst vorgenommen werden und zwar im Gurtzeug sitzend (Gurtzeugaufhängung/Simulator). Idealerweise werden mehrere Probeauslösungen in verschiedenen Pilotenpositionen vorgenommen.
      - Fachgerechter Wiedereinbau des Rettungsgerätes.
      - Eintrag der K-Prüfung in den Pack- und Prüfnachweis des Rettungsgerätes.
      Die K-Prüfung soll sicherstellen, dass die Auslösung des Rettungsgerätes unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten (bevorzugte Pilotenposition im Gurtzeug, biometrische Parameter wie Armlänge und Kraft des Piloten) sicher und problemlos erfolgen kann.
    • danke für die Antwort.. derText war... ist bekannt...der oben aufgeführte Text, Steht auch so oder so ähnlich, in jeder Bedienungsanweisung, des Jeweiligen Retters

      Frage war... muss die K prüfung für den Retter, in das Packnachweisfaltblatt eingetragen sein.

      Also sollte.... Muss .....die oben, im Text, auf geführte vorgehenweise, im packnachweis der jeweiligen Rettung, dokumentiert sein..

      in dem sinne. tschtscha
      Ralf
    • in der jeweiligen dokumentation steht drin, das es so sein sollte.. wenn man den Text genau nach liest..

      Also der Eintrag in den Packnachweis,in das jeweilige K nachweisfeld..

      nur ich habe 3 rettungen.. und in keinerist der K nachweis erbracht.. und ich habe alle 3, als neu erworben aus dem jeweiligen Fachgeschäft.

      also nicht gebraucht... und ich habe kein Eintragdrin.. weder als motorlos .....als mit Motor.. Rettung..

      Diese Frage ist nicht auf meinem mist gewachsen.. bekloppt_1 die hat ein Motorfluganfänger gestellt , der seine Papiere überprüft hat

      in dem Sinne kochen
    • Also, wenn’s eingetragen ist bist du auf der sicheren Seite.

      Man muss und sollte es ja nachweisen können.

      Ich hatte einige eingetragen und einige habe ich nachträglich, z.B. bei einem Retter wurftraining oder Packer Kurs von einer autorisierten Person eintragen lassen.

      Für den Fall der Fälle!

      ciao
      Frank
    • moin moin also.. ich habe mich mal schlau gemacht...und verschieden leute angerufen ..

      Beim Dulv nur verweise an andre Personen.. leider-keine klare Auskunft..

      DHV . bitte lese unsere berichte/FAQ´s zur K-Prüfung ........sagt schon ne menge aus..

      nun habe ich bei EVO angerufen.. Aussage.. wenn der Verkäufer, dir die Rettung ""Einbau und Anbaut" muss er die K frage beantworten..

      Wenn du Die Rettung für dich selber Packst und die Auslösung in einem Testwurf /Funktion für dich bestädigst,
      kannst und darst du die selber die K frage bestädigen..

      Grundsatz... Du bist alleine verantwortlich für dein Komplettes Flug gerät, also wenn du selber packst und testest,
      kannst du dir selber bestädigen , das die Rettung zu deinem Gerätcontainer passt...

      So ähnlich liest sich das auch in den FAQ´s vom DHV..

      in diesem Sinne
      Ralf

      für eine deutscher Gesetzes-/Versicherungs - lage.. sehr sehr Schwammig alles