Trike

  • Ein rollendes Gefährt auf dem der Antrieb verbaut ist.

    Mit einem Motorschirm - Trike muss man den Antrieb nicht wie bei Fußstartern auf dem Rücken tragen bei Start und Landung.
    Fast alle Trikes haben 3 Räder ( eines vorne ist lenkbar ) es gibt auch einige mit 4 Rädern und nur sehr wenige mit 2 Rädern.


    Vorteile, man kann mehr anbauen / mitnehmen ( bei entsprechender Leistung ) und bei Windstille und heissem Wetter ist man nach ein paar Startabbrüchen nicht schon gleich fertig und durchgeschwitzt :) . Noch ein Vorteil in D kann man mit doppelsitzigen Trikes auch jemanden mitnehmen.
    Nachteile: sind logischerweise schwerer, man hat mehr zu transportieren, der Start ist anders, da muss man sich erst dran gewöhnen.


    Einige leichte / kippelige / hohe Trikes neigen bei nicht professionellen und unroutinierten (schlechten) Starts am Boden schnell umzukippen.



    BILD:
    links viele ParaMotoren, rechts viele Trike`s ( WM CZ )

Teilen